physiotherapiezentrum g. lieb & m. walter
physiotherapiezentrumg. lieb & m. walter

Therapie nach Dr. Brügger


Schmerzen durch Fehlbelastung

Eine "krumme" Körperhaltung ist für Wirbelsäule und Gelenke ungünstig. Denn sie führt zu alltäglichen Fehlbelastungen, die zunächst einmal die Muskeln und Sehnen betreffen. Es kommt zu schmerzhaften Verspannungen jener Muskeln, die in die aufrechte Körperhaltung drängen und reflektorisch auch zu Schmerzen derjenigen Muskeln, die an den Belastungshaltungen beteiligt sind.
Dies kann zu Erkrankungen führen, die umgangssprachlich als "rheumatische Beschwerden" bezeichnet werden.

Dazu gehören:
· Kreuzschmerzen
· Nacken-, Schulter-, Armschmerzen
· Ausstrahlende Schmerzen in die Beine (Ischialgie)
· Abnutzung an den Gelenken (Arthrose)

Therapie: Die aufrechte Haltung erlernen
Die aufrechte Körperhaltung beansprucht die Aufbauelemente (Knochen, Gelenke, Muskeln, Band- und Kapselapparat) optimal, das heißt mit dem geringsten Aufwand.

Die Dr. Brügger-Therapie - benannt nach einem Zürcher Neurologen - beinhaltet daher:
· Die lokale Behandlung von entstandenen sekundären Ödemen (Schwellungen) im arthro-muskulären System, die die aufrechte Körperhaltung behindern. Oft wird hier Wärmetherapie eingesetzt.
· Lösen der Muskelverkürzungen, die infolge länger anhaltender konzentrischer Muskelkontraktion entstanden sind. Brügger nennt dies "Dekontraktion".
· Korrektur der Statik des gesamten Körpers
· Vermittlung der aufrechten Körperhaltung in alltäglichen Situationen.

Die weitverbreitete "krumme" Körperhaltung bezeichnet Brügger als "sternosymphysale Belastungshaltung". Die aufrechte Haltung als "Entlastungshaltung".