physiotherapiezentrum g. lieb & m. walter
physiotherapiezentrumg. lieb & m. walter

Manuelle Therapie

Für freie Gelenk-Bewegung ohne Schmerz


Die Handgriffe der Manuellen Therapie setzen Physiotherapeuten zur Diagnostik, zur Schmerzlinderung und gegen Bewegungseinschränkungen ein.
Das Ziel der Manuellen Therapie ist die möglichst freie Gelenkbeweglichkeit ohne Schmerz.

 


Eine schonende Therapiemethode


Die Manuelle Therapie hat sich als wirkungsvolle und zugleich schonende Methode bei Funktions- und Bewegungsstörungen aller Gelenke erwiesen:
· Gelenke der Gliedmaßen
· Gelenke der Wirbelsäule
· Kopf- und Kiefergelenke
· Gelenke am Brustkorb und Becken

 

 

Spezielle Bewegungstechniken:


Passend zur Gelenkform und zum individuellen Befund wählt der Manualtherapeut spezielle Bewegungstechniken aus:
· Traktion und Kompression
· Translatorische Gleittechniken
· Weichteilbehandlung

Bei der Traktion werden die Gelenkpartner durch sanften Zug voneinander entfernt. Die Traktion mindert den Druck, lindert den Schmerz und entlastet Gelenkkapsel und Bänder.
Die Traktion schafft somit gute Voraussetzungen für mehr Beweglichkeit.

Beim den translatorischen Gleittechniken werden die Gelenkanteile parallel zueinander, gleitend bewegt. Gut für das Gelenkspiel und damit für die Bewegung.

Daneben dient die so genannte Weichteilbehandlung mit verschiedenen Entspannungs- und Dehntechniken dazu, die Muskulatur so positiv zu verändern, dass sie sich dem neugewonnenen Gelenkspiel anpassen und dieses wiederum voll ausschöpfen kann.